Bestellung Anusara Handbücher

Ich bin nicht alt – ich bin selten

I am not old … she said
I am rare.
I am the standing ovation
At the end of the play.
I am the retrospective
Of my life as art
I am the hours
Connected like dots
Into good sense
I am the fullness
Of existing.
You think I am waiting to die …
But I am waiting to be found
I am a treasure.
I am a map.
And these wrinkles are
Imprints of my journey
Ask me anything.
~ Samantha Reynolds

 

Ich bin nicht alt … sagte sie
Ich bin selten.
Ich bin der stehende Applaus
Am Ende des Schauspiels.
Ich bin die Retrospektive
Meines Lebens als Kunst-werk
Ich bin die Stunden
Verbunden wie Punkte
Im besten Sinne bin ich
Die ganze Fülle der Existenz.
Du denkst ich warte auf den Tod …
Dabei warte ich darauf,
Entdeckt zu werden:
Ich bin ein Schatz.
Ich bin eine Landkarte.
Und diese Falten sind
Zeugen meiner Reise.
Du kannst mich alles fragen!
~ S. Reynolds (übersetzt von Brigitte Heinz)


Alter wird in anderen Kulturen häufig anders bewertet als bei uns. Dies gilt vor allem auch für die Rolle von alten Frauen in der Gesellschaft. In einigen asiatischen Gesellschaften z.B. sind Frauen nach der Menopause oft das Oberhaupt von Familien.

Die Weisheit und die Geschichten vieler Kulturen wurden oft von Frauen gehegt und weitergegeben. Frauen waren heilkundig, sie kannten die Wirkung der ansässigen Kräuter und Pflanzen. Sie erzählten den Kindern die Mythen und Märchen ihres Volkes. Omas waren und sind oft das Rückgrat der Familie, Hüter der Kinder und Erziehung, zusätzlich zur Entlastung, oder anstelle von Eltern.

Das intuitive, weibliche, erdverbundene Wissen und Können war so gefürchtet, dass man sie in Europa im Mittelalter kollektiv ermordete – um Kirche und Patriarchat den Vorrang zu geben. Nach dem Motto „Was ich nicht dominieren kann, töte ich“ wurden entsetzlich viele Frauen entrechtet, gepeinigt und ermordet – und damit ging viel Wissen und Erfahrung verloren. Lt. Wikipedia wird insgesamt geschätzt, dass in Europa im Zuge der Hexenverfolgung drei Millionen Menschen der Prozess gemacht wurde, wobei 40.000 bis 60.000 Betroffene hingerichtet wurden.

Zitat: „Die Gesellschaft wird durch Millionen von Gesprächen gebildet. Wenn ein Mensch seine Geschichte erzählen kann, wird er Teil einer Gesellschaft. Wem man nicht zuhört, der existiert nicht.“ (Henning Mankell)

Diese gesamtgesellschaftliche Abwertung und Geringschätzung von Frauen wirkt in vielen Bereichen bis heute an. Und es sind nicht nur die Frauen, die darunter leiden. Die anerkannten und erwünschten Rollen-Vorgaben sind oft für Männer ebenso einschränkend, dogmatisch und belastend, wie für Frauen. Alle Aspekte von eher Yin-betonten Lebensbereichen sind betroffen, ob das die gegenseitige Wertschätzung und Fürsorge betrifft, oder auch die für die Erde, die uns alle trägt und nährt.

Leider vergessen wir Frauen oft einen ganz wichtigen und sehr erfreulichen Fakt. Zitat: Wenn die Vorzüge der Jugend schwinden, gewinnt die Kraft der inneren Ausstrahlung, diese wächst zunehmend.“ (Guru Rattana). Charisma bedeutet genau dies: Lebenserfahrung, Milde, Nachsicht, Geduld, Fülle, Weisheit. All dies lässt sich nur durch das Leben selbst erwerben, durch bewusste Wahrnehmung, durch Entscheidungen, was und wer mir wichtig ist, durch aktives Tun oder Unterlassen.

Daher ist die derzeitig in Köln häufig anzutreffende Plakat-Kampagne „Umarmt Omas“ eine ganz praktikable Idee – oder um es mit den Worten des Gedichtes zu sagen: Du kannst mich alles fragen!

Auszug aus meinem Thema der gestrigen Yogastunde, anlässlich des Weltfrauentags 2020 – Brigitte Heinz
Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Publikationen

Nicole Konrad hat eigene Beiträge in verschiedenen Zeitschriften, sowie im Buch „Alles geben nur nicht auf" veröffentlicht. In Zusammenarbeit mit...

Schließen